Ein diversifiziertes Portfolio auf LEND zahlt sich aus

Ein diversifiziertes Portfolio auf LEND zahlt sich aus

Das LEND Anlegerdashboard - hohe Rendite nach Gebühren.

Anleger bei LEND haben bis heute eine Rendite nach Gebühren von durchschnittlich 5.47% erwirtschaften können. Der tiefste Wert beträgt 3.15%, der höchste 7.90%. Eine erste Auswertung des Anlageverhalten bestätigt den positiven Effekt der Diversifikation. In Hinsicht auf mögliche Ausfallrisiken sind hoch diversifizierte Portfolios zudem bedeutend robuster aufgestellt.

Nach 16 Monaten aktiver Anlagen in LEND lassen sich erste Vergleiche und Schlüsse aus dem Anlegerverhalten ziehen. So zum Beispiel durften wir das Vertrauen von bereits deutlich über 300 individuellen Geldanlegern gewinnen, welche Gefallen an unseren Investitionen gefunden haben und ein Portfolio an Krediten erstellt haben. Über 75% dieser Anleger hat sich ein Portfolio bis CHF 25’000.- angelegt. Deutlich zunehmend sind auch die Anleger, welche schon über CHF 100’000.- anlegen. In beiden Segmenten sehen wir beträchtliches Wachstum.

Attraktive Renditen

Im Durchschnitt (volumengewichtet) haben Anleger bei LEND eine Rendite nach Gebühren von 5.74% erwirtschaften können. Die Tatsache, dass wir noch keine Ausfälle hatten, unterstützt das positive Resultat natürlich. Die Betrachtung der Rendite nach Portoflio-Grösse (Anzahl Anlagen) zeigt schön: je grösser die Anzahl der Projekte in einem Portfolio, also je höher der Grad der Diversifikation, desto geringer die Varianz zum Durchschnitt. Persönliche Zins- und Laufzeit-Präferenzen der Anleger haben die erreichte Rendite nach Gebühren (gemessen als NAR) auch beeinflusst. Die minimal erreichte Rendite betrug 3.15%, das beste Resultat wurde mit 7.90% gemessen.

Verteilung der Rendite nach Gebühr bei LEND Anlegern
Grafik 1: Verteilung der erzielten Netto-Renditen nach Portfoliogrösse bei LEND, Stand Juni 2017

LEND Kredite erlauben hohe Diversifikation

Anleger machen bereits regen Gebrauch der kleinen Kredit-Tranchen indem sie in ein Zwanzigstel der Kreditsumme investieren. Somit kann bereits beim Aufbau des Portfolios der zu investierende Anlagebetrag maximal diversifiziert werden. Zudem erlaubt die monatliche Amortisation der Kredite dem Anleger das monatlich zurückgeführte Kapital und den gewonnenen Zinsertrag wieder in neue Projekte zu investieren. Somit nimmt die Diversifikation im Portfolio stetig zu.

Vertragliche Laufzeit und effektive Laufzeit nicht gleich

Kreditanlagen auf LEND können vom Kreditaufnehmenden jederzeit zurückbezahlt werden. Dies ist so vorgesehen im Konsumkreditgesetz (KKG) und wird von den Kreditnehmern auch gemacht. Die durchschnittliche vertragliche Laufzeit eines Privatkredites in der Schweiz liegt zwischen 48 und 52 Monaten. Die tatsächliche Laufzeit ist jedoch bedeutend kürzer. Kredite werden zwecks Schuldentilgung oder auch Aufstockungen vorzeitig zurückbezahlt. Oder aber, wie durch LEND ermöglicht, zwecks attraktiveren Zinsen refinanziert. Die durchschnittliche vertragliche Laufzeit bei LEND beträgt derzeit 45 Monate. Auch wir erwarten eine Anzahl von Kunden, die vorzeitig zurückzahlen. Die Anzahl wird sich gegenüber dem Industriedurchschnitt jedoch tiefer halten, da wir mitunter die besten Konditionen für die Kreditnehmer im Markt anbieten können.

Vorzeitige Rückzahlung öfters bei langen Laufzeiten

Die vorzeitige Rückzahlung erlaubt es dem Anleger sein Portfolio um weitere Anlagen zu erweitern. Auch bewegt der sich Anleger vermehrt im höheren Zins-generierenden Teil der Amortisation und kann dadurch eine etwas höhere Rendite erwirtschaften. Bei der Auswahl der Anlagen sollten sich Anleger demnach nicht allzu stark von den Laufzeiten einschränken lassen. Speziell bei langen vertraglichen Laufzeiten ist die frühzeitige Rückzahlung stark vertreten.

Andy Siemers
Founder

DIESEN BEITRAG TEILEN