Diversifikation

Diversifikation (auch Diversifizierung) bezeichnet eine Ausweitung von Wahlmöglichkeiten. Das Gegenteil der Diversifizierung ist die Monostruktur. Ziel einer Diversifikation ist die Erhöhung von Chancen und der Abbau von Risiken.

Diversifiziert werden können zum Beispiel Anlageklassen im Rahmen der Geldanlage: Das Vermögen wird auf unterschiedliche Anlageformen aufgeteilt (z.B. auf Aktien, Festgeldzinsen, Edelmetalle und P2P-Kredite). Auch innerhalb dieser Anlageformen kann wiederum diversifiziert werden (z.B. Aktien verschiedene Unternehmen, Konten bei div. Banken, unterschiedliche Edelmetalle, unterschiedliche Kreditprojekte).

Ziel ist dabei immer eine Risikodiversifikation. Durch gleichzeitiges Investieren von Teilen des Vermögens in alternative, unterschiedlich riskante Anlageformen, wird das Risiko für das Gesamtvermögen minimiert.

Auf LEND ist der mögliche Diversifizierungsgrad sehr hoch. Anleger können in kleine Teile von einzelnen Krediten investieren und so ihre Gesamtinvetition maximal verteilen.