LEND auf Reisen – Venturelab Reise nach New York

LEND auf Reisen – Venturelab Reise nach New York

LEND auf Reisen: Venturelab-Reise nach New York

Jedes Jahr sucht eine hochkarätige Expertenjury aus einer Vielzahl von Anmeldungen die 10 vielversprechendsten Fintechs der Schweiz aus. Die 10 Finalisten dürfen dann an einer von venturelab.ch organisierten Reise nach New York teilnehmen. LEND war nicht nur Finalist, sondern wurde als Team-Captain ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten geschickt.

New York - Mekka der Finanzwelt

New York ist die Finanzmetropole schlechthin und jedes Fintech sollte sich damit beschäftigen, welche neuen Ideen hier an den Markt gebracht werden. Was in einigen Orten auf der Welt neu ist, ist in NY schon lange Routine. Dies gilt nicht nur für Poke-Reis Bars, sondern auch für Marketplace Lending-Plattformen.

Swissnex Boston und venturelab hatten eine erstklassige Tour für die Teilnehmer organisiert. Alle Startups hatten die Möglichkeit Vertreter amerikanischer Venture Capital Funds zu treffen.
Trotz eines "Too Early Stage" der meisten Startups, konnten dennoch alle vom Feedback der Fondsmanager profitieren.

Mit wenigen Ausnahmen scheint sich die Fintech-Szene in den USA weg vom Rebell, hin zu Partnerschaftsmodellen mit Banken, Versicherungen und anderen herkömmlichen Anbietern zu entwickeln. Die Finanzkrise liegt gut 10 Jahre zurück – Banken stehen wieder besser da und bieten sich wieder als attraktive Partner an – und Unternehmer gehen ein kleineres Risiko ein, wenn sie statt als einsame Kämpfer in einer starken Partnerschaft unterwegs sind.

Neben Venture Capital Funds bot sich auch Anbietern wie Advokaturen die Gelegenheit sich kurz vorzustellen.
Die USA stehen den Schweizer Fintech-Startups offen gegenüber. Das juristische Setup bei einem Einstieg in diesen Markt muss allerdings gut vorbereitet sein. Soll eine Tochtergesellschaft gegründet werden, oder soll die US based entity der Mutterkonzern sein? Je nach Setup fallen unterschiedliche Steuern bei Gründern privat oder bei der Firma an sich an.

Fazit der einwöchigen Reise

Neben Feedbacks von professionellen Investoren und dem Austausch mit anderen Marketplace Lending-Plattformen, war das Networking mit den anderen partizipierenden Fintechs sehr aufschlussreich und es wird sicherlich die eine oder andere Kooperation daraus entstehen.

Eine Expansion in die USA anzusteuern wäre für LEND zum aktuellen Zeitpunkt jedoch zu früh. Zu verstehen wie der amerikanische Markt funktioniert und welche Erfahrungen andere Marketplace Lender bereits gemacht haben ist für die künftige Entwicklung dennoch sehr wertvoll.

Einen detaillierteren Reisebericht findet ihr hier (Beitrag in Englisch):
Venture Leaders: Swiss Fintechs in the heart of financial innovation

Florian Kübler
Founder

DIESEN BEITRAG TEILEN