6 Dinge, die wir in der Corona Krise über uns und unser Unternehmen gelernt haben

6 Dinge, die wir in der Corona Krise über uns und unser Unternehmen gelernt haben

Headerbild

Die Pandemie hat uns sehr kurzfristig vor neue Herausforderungen gestellt. Noch immer ist die Verunsicherung gross, fast täglich ändert sich die Lage. In einer solchen Situation reagiert man ausserhalb seiner Komfortzone und reflektiert sein Vorgehen besonders. Gerne teilen wir unsere Erkenntnisse.

1. Wir sind anpassungsfähig

Der Mensch ist ein extrem anpassungsfähiges Wesen. Unser tägliches Leben hat sich radikal und plötzlich verändert. Viele von uns übernehmen derzeit Aufgaben, die wir sonst nicht übernehmen. Wir treffen uns aber auch nicht mehr oder sehr eingeschränkt persönlich mit Arbeitskollegen, Verwandten und Freunden. Dennoch haben wir Lösungen gefunden und haben den Kopf nicht in den Sand gesteckt.

2. Wir sind mobil und arbeiten daheim

Als technologiegetriebenes Unternehmen fiel es uns leicht, unsere Arbeitsplätze nach Hause zu verlegen. Technik und Prozesse waren vorhanden und aufgrund der alternativlosen Situation gab es keine Diskussionen. Alle haben das Zusammenarbeiten aus der Ferne akzeptiert und gemeinsam daran gearbeitet, das Beste daraus zu machen. Feste Termine helfen uns, unsere Tage zu strukturieren und selbst ad-hoc Meetings werden weiterhin gehalten. Alle verfügbaren Kommunikationskanäle werden situationsabhängig genutzt und so können unsere Abläufe aufrecht erhalten bleiben. Dadurch können unsere Kunden weiterhin in gewohnter Weise online Kredite beantragen und finanzieren. Unsere Bearbeitungszeiten haben sich nicht verlängert.

3. Wir halten zusammen

Auch wenn technisch und beruflich alles reibungslos lief, so fehlte uns doch allen der soziale Austausch mit den Kollegen. Wir wollten unsere Erfahrungen teilen, wissen wie die Kollegen die eigenen Kinder beschäftigten, was sie von der letzten Nachrichtenlage hielten und was sie zum Mittag gegessen hatten. Der Mensch ist eben auch ein soziales Wesen. Deshalb treffen wir uns täglich virtuell um 15 Uhr, um gemeinsam eine Kaffeepause zu machen – oder "Fika", wie es die Schweden nennen.

LEND Fika

4. Wir haben ein Produkt ohne Volatilität

Unser Geschäft hat auch in Krisenzeiten bestand. Im Gegensatz zum Aktienmarkt, ist eine Investition in Kredite keine volatile Geldanlage und bietet weiterhin eine attraktive Verzinsung. 
Bei der Prüfung der Kreditanträge sowohl von Privatpersonen als auch von KMU tragen wir den Auswirkungen von COVID-19 Rechnung und prüfen noch strikter auf gute Bonität. Bei Geschäftskrediten arbeiten wir vermehrt mit einem Grundpfand zur Absicherung des Kreditrisikos. Bei Privatkrediten zielen wir auf eine Belastungsquote von unter 50%, womit Kreditnehmer über ein gutes Polster verfügen sollten (100% sind gesetzlich zulässig). So halten wir das Ausfallrisiko weiterhin sehr niedrig.
56% der in unserem Portfolio momentan ausstehenden Privatkredite sind durch die Helvetia Ratenschutzversicherung gegen Arbeitsunfähigkeit, Arbeitslosigkeit und Tod (Kapitalschutz) versichert. Mit dieser hohen Ratio ist LEND im Branchenvergleich führend. Da 10.5% der ausstehenden Privatkredite mit der Bestnote A+ ausgezeichnet sind und 25% des emittierten Volumens im Januar und Februar A+ Volumen waren, hat sich unser Kreditbuch zunehmend verbessert. Diese Kreditnehmer sind historisch gesehen sehr gute Zahler und wir haben bis jetzt keine Indizien, dass sich die Zahlungsmoral verschlechtert hätte. Alle A+ Schuldner haben ihre Raten im April termingerecht beglichen. A+ Schuldner haben damit die Bestnote weiterhin verdient.
Trotz stabiler Zahlungsmoral der Schuldner raten wir generell dazu, Investments breit zu streuen und auch auf unserem Marketplace in mehrere Kredite zu investieren. Damit kann das Ausfallrisiko weiter minimiert werden.
Allgemein gehen wir von einer turbulenten Phase aus, die auch von der Kreditgeberseite viel Fingerspitzengefühl verlangt. Wir sind aber überzeugt, dass wir die kommenden Herausforderungen gemeinsam lösen können.

5. Wir sind finanziell gut aufgestellt

Es zahlt sich nun aus, dass wir die letzten Jahre gesund gewachsen sind. Für weiteres stabiles Wachstum ist unsere Finanzierung bereits gesichert. Einige ausgewählte Investoren haben uns dabei unterstützt und uns einen Kredit vollständig durch die Crowd finanziert!

6. Wir sind digital … und das wird immer normaler

Die digitale Vernetzung unserer Gemeinschaft und die Angebote, die dies möglich machen, sind plötzlich in aller Munde und werden auch für Ottonormalverbraucher zum Alltag. Videokonferenzen, Fernunterricht, Streaming und kontaktloses Bezahlen. Auch viele traditionsgebundene Unternehmer dürften jetzt merken, dass es nicht zwingend nötig ist, einem Bankberater persönlich gegenüberzusitzen.
Wir werden alle offener für digitale Angebote.

Florian Kübler
Founder

DIESEN BEITRAG TEILEN