FAQ / Hilfe

Hier finden Sie Antworten auf Fragen rund um das Thema Crowdlending bei LEND. Ausserdem eine übersichtliche Schritt-für-Schritt-Anleitung für eine Kreditanfrage oder die Erstellung eines Investment-Portfolios. Wenn Sie noch weitere Fragen haben, wenden Sie sich gerne direkt an uns.

Kredit in 4 einfachen Schritten

Wählen Sie Ihren Kredit

Bestimmen Sie Wunschbetrag und Laufzeit und wir zeigen Ihnen direkt Ihre Monatsrate. Legen Sie dann ein LEND Konto an.

Legen Sie ein LEND Konto an

Beantragen Sie Ihren Kredit

Machen Sie ein paar Angaben und laden Sie Dokumente hoch. Wir werden Ihnen dann einen Vertrag offerieren.

Beantragen Sie Ihren Kredit

Starten Sie die Finanzierung

Wählen Sie Ihre Offerte und starten Sie die Finanzierung mit einem Mausklick. Anleger sehen nun Ihr Kreditprojekt und können in Sie investieren.

Starten Sie die Finanzierung

Auszahlung

Ihr Kredit ist vollständig finanziert. Lade Sie die letzten Dokumente hoch und Sie erhalten den Kreditbetrag direkt auf ihr Konto ausbezahlt.

Wählen Sie Ihren Kredit

Mit LEND in 3 einfachen Schritten investieren

Alles online

Bestätigen Sie Ihre Email und identifizieren Sie sich mit unserem Partner IDnow in weniger als 5 Minuten.

Registrieren

Bauen Sie Ihr Portfolio

Gehen Sie durch unsere Kreditprojekte und investieren Sie mit einem Klick. Bauen Sie ein diversifiziertes Portfolio auf, indem Sie kleine Beträge auf verschiedene Projekte verteilen.

Invest

Sie überweisen Ihr Investment und wir erledigen den Rest

Überweisen Sie Ihr Investment auf unser Konto. Wir prüfen nochmals alle Dokumente bevor wir den Kredit auszahlen. Danach werden wir die monatlichen Rückzahlungen auf Ihr Konto überweisen und Sie können die Profitabilität Ihres Portfolios im Dashboard verfolgen.

Auszahlung

Häufig gestellte Fragen – Allgemeine Fragen

Über LEND

Geld direkt anderen Menschen ("Peers") leihen, ganz ohne Bank. Das sind Peer-to-Peer-Kredite. Anleger bestimmen, wem sie Geld leihen und welche Rendite sie dabei anstreben. Und Kreditnehmer kommen so rasch und unkompliziert zu ihrem Wunschkredit, zu besseren Konditionen.
Unternehmen wie LEND bringen Anleger direkt und online mit Kreditnehmern zusammen.
LEND vermittelt Kredite unkompliziert und effizient direkt zwischen Privatpersonen. Wir arbeiten mit deutlich tieferen Kosten als Banken und geben die Einsparung direkt an Peers weiter. Kreditnehmer profitieren von günstigen Zinsen und Anleger erzielen eine attraktive Rendite.

LEND ist rein gebührenfinanziert und deshalb nicht an hohen Kreditzinsen interessiert. Der Kreditzins ist somit eine echte Risikoprämie für Anleger.
Switzerlend AG hat einerseits eine Kreditvergabelizenz vom Amt für Wirtschaft und Arbeit und ist andererseits als beaufsichtigter Finanzintermediär Mitglied der Selbstregulierungsorganisation PolyReg.

Switzerlend AG steht als Vertragspartei zwischen Kreditnehmern und Anlegern. Das heisst, Kreditnehmer schliessen den Kreditvertrag mit Switzerlend ab und Anleger erwerben Forderung aus dem Kreditvertrag durch Forderungskauf und -zession.

In dieser Struktur können wir als regulatorischer Puffer agieren und die Einhaltung von Pflichten für unsere Nutzer übernehmen. Wir stellen etwa sicher, dass die Vorgaben betreffend Geldwäschereibekämpfung und Konsumkreditgesetz erfüllt sind.

Diese Struktur ist beständig und auch fit für künftige Entwicklungen.
LEND erhebt eine zinsunabhängige Gebühr dafür, dass sie Kredite zwischen Peers vermittelt, dokumentiert, Zahlungen abwickelt und seine Mitglieder in allen Angelegenheiten betreut. Die Höhe des Zinssatzes hat keinen Einfluss auf die Gebühr.
Kreditnehmer zahlen eine jährliche Score-basierte Gebühr zwischen 0,55 % und 1,00 % für Privatkredite und zwischen 0,70 % und 1,30 % für Unternehmenskredite vom gesamten Kreditbetrag. Diese Gebühr wird für die gesamte Laufzeit des Darlehens erhoben und von der anfänglichen Darlehensauszahlung abgezogen. So hat beispielsweise ein Konsumentenkredit von CHF 10'000 mit Score B für 36 Monate eine Jahresgebühr von 0.8% (= CHF 80), d.h. eine Gesamtgebühr von CHF 80 x 3 Jahre = CHF 240. Die tatsächliche Auszahlung beträgt CHF 10'000 - CHF 240 = CHF 9'760.

Anleger bezahlen eine jährliche Gebühr von 1.00% ihres Investments. Die Gebühr wird direkt mit den monatlichen Rückzahlungen (Zins und Amortisation) verrechnet. Finanziert ein Anleger CHF 1’000 eines Kredits mit 36 Monaten Laufzeit, so beträgt die jährliche Gebühr CHF 10. Von jeder monatlichen Rückzahlung werden also rund CHF 0.83 abgezogen.

Für weitere Information konsultieren Sie unsere Gebührenordnung.
LEND wird von der Switzerlend AG mit Sitz in Zürich betrieben.
Wir sind im Oktober 2016 eine langjährige Partnerschaft mit Intrum Justitia eingegangen. Hauptziel der Partnerschaft ist, die Ausfallraten so tief wie möglich zu halten und damit das Investitionsrisiko zu minimieren. Intrum Justitia ist Marktführer in der Kredit- und Bonitätsprüfung und verfügt über modernste Prozessmanagement Systeme. Wir wollen gemeinsam die Kreditprüfung, Datenverarbeitung und uns unser Prozessmanagements weiter optimieren, um in allen Bereichen hohe Präzision und Effektivität gewährleisten zu können.

Datenschutz und Sicherheit

Alle Daten liegen auf Servern in der Schweiz, unterliegen hohen Sicherheitsstandards und werden SSL-verschlüsselt übermittelt. Persönliche Daten werden stets mit der gebotenen Sorgfalt und Diskretion behandelt. Dritte haben keinen Zugriff und können Daten nicht einsehen.
LEND garantiert absolute Anonymität für Kreditnehmer und Anleger. LEND ist Vertragsparte auf beide Seiten und Kredite werden mit einer eindeutigen Kennnummer referenziert.
LEND betreibt ein eigenes Abwicklungskonto bei der Postfinance. Dieses Konto wird völlig autonom von den übrigen Gesellschafts- und Geschäftskonten geführt und dient ausschliesslich der Abwicklung der Zahlungsströme zwischen den Mitgliedern untereinander und mit LEND.

Registrierung und Identifikation

LEND ist ein regulierter Finanzintermediär unter der Aufsicht der SRO PolyReg die Ihrerseits der Aufsicht der von der Eidgenössischen Finanzmarktaufsichtsbehörde FINMA unterstellt ist. Als Finanzintermediär ist LEND verpflichtet, seine Mitglieder nach Massgabe des Geldwäschereigesetzes zu identifizieren.

Als Kreditnehmer eines Privatkredits senden Sie uns eine beglaubigte Kopie Ihres Reisepasses, Ihres Personalausweises und/oder Ihres Ausländerausweises.

Für ein Geschäftskredit senden Sie uns als Eigentümer eine beglaubigte Kopie Ihres Reisepasses, Ihres Personalausweises und/oder Ihres Ausländerausweises und für das Unternehmen eine beglaubigte Gewerbeanmeldung. Alternativ können Sie eine Ausweiszahlung von CHF 5.00 von Ihrem persönlichen Schweizer Bankkonto und Firmenkonto an uns leisten.

Als Anleger haben Sie zwei Möglichkeiten:

  1. IDNow - Mit einem Click leiten wir Sie an unseren Partner IDnow weiter, der Sie innert weniger Minuten online identifiziert. Sie brauchen bloss Ihr Smartphone und ein Ausweisdokument; oder
  2. Ausweis und Kontrollzahlung - Laden Sie in Ihrem Dashboard eine Passkopie/ID hoch und machen Sie eine Identifikationszahlung von CHF 5.00 von ihrem Bankkonto. Stimmen die Angaben zur Person bei der Zahlung mit denjenigen der Ausweiskopie überein, sind Sie genügend identifiziert.
Die Bankdaten benötigen wir für die Abwicklung aller Zahlungen. Kommt ein Kredit erfolgreich zustande, überweisen wir das Geld der Anleger auf das Konto des Kreditnehmers. Umgekehrt überweisen wir die Ratenzahlungen des Kreditnehmers anteilmässig auf das Bankkonto der Anleger.

KREDITNEHMER

DAS WICHTIGSTE

LEND vermittelt Kredite unkompliziert und effiziente. Wir arbeiten mit deutlich tieferen Kosten als Banken und geben die Einsparung direkt in Form von tieferen Kreditzinsen an Kreditnehmer weiter.

Das Ganze ist einfach und verständlich und kann daheim am Computer oder unterwegs auf dem Handy erledigt werden. Um Ladenöffnungszeiten brauchen Sie sich nicht zu kümmern.
Über LEND kann grundsätzlich jeder einen Kredit erhalten, der volljährig ist, in der Schweiz seinen Wohnsitz hat und über ein Konto bei einer Schweizer Bank verfügt. Zudem sollten Sie als Kreditnehmer ein regelmässiges Einkommen haben.
Das LEND weist jedem Kreditnehmer aufgrund von Information vom Kreditnehmer und Drittanbietern eine individuelle Bonität zu ("Scoring"). Dazu gehören u.a.Privatkredite, z.B. Einträge beim örtlichen Inkassobüro, Einträge bei der Zentralstelle für Kreditinformationen/ZEK oder die Gesamtschuldenquote; bei Unternehmenskrediten, z.B. Finanzkennzahlen, Markt- und Branchenausblick.

Obwohl der Bewertungsprozess für Privat- und Geschäftskredite sehr unterschiedlich ist, spiegelt die Bewertung in beiden Fällen die Wahrscheinlichkeit wider, dass der Kreditnehmer den Kredit vollständig zurückzahlen wird und daher vergleichbar sein sollte.

Der LEND-Risiko-Score wird auf die Risikokategorien A, B, C oder D abgebildet. Jede Risikokategorie stellt ein laufzeitbasiertes Zinssatzspektrum dar, innerhalb dessen der Kreditnehmer auf der LEND-Plattform einen Kredit beantragen kann.
Grundsätzlich für alles, denn es gibt viele Gründe für einen finanziellen Engpass. Sei es die Ablösung eines teuren Bankkredits, eine Renovation am Haus, eine Steuernachzahlung oder eine unerwartete Zahnarztrechnung für die Kinder. Bei LEND sind Sie richtig.

Für Geschäftskredite bietet LEND verschiedene Kategorien wie Wachstum, Liquidität, Investitionen in Sachanlagen, Forschung und Entwicklung, Immobilien, Vorfinanzierung aktueller Vermögenswerte, Umschuldung oder Refinanzierung an.

Für Ausbildungs- und Studienkredite leiten wir Sie gerne an unseren auf Bildungskredite spezialisierten Partner Splendit auf www.splendit.ch weiter.
Die Registrierung als Kreditnehmer und die Erstellung eines Kreditprojekts sind kostenlos. Nachdem Ihr Kreditprojekt erfolgreich finanziert wurde, zahlen Sie eine jährliche, Score-basierte Gebühr zwischen 0,55 % und 1,00 % für Privatkredite und zwischen 0,70 % und 1,30 % für Geschäftskredite. Diese Gebühr wird für die gesamte Laufzeit des Darlehens erhoben und von der anfänglichen Darlehensauszahlung abgezogen. So hat beispielsweise ein Privatkredit von CHF 10'000 mit Score B für 36 Monate eine Jahresgebühr von CHF 80, d.h. eine Gesamtgebühr von CHF 80 x 3 Jahre = CHF 240. Die tatsächliche Auszahlung beträgt CHF 10'000 - CHF 240 = CHF 9'760.

Als Kreditnehmer empfehlen wir Ihnen zusätzlich eine Versicherungen, welche die Risiken Arbeitslosigkeit, Tod und Arbeitsunfähigkeit umfasst, bei unserem Partner Helvetia Versicherungen abzuschliessen. Die Versicherungsprämie ist ein Prozentsatz des Monatstarifs und wird als Teil davon in Rechnung gestellt. Wenn Sie z.B. aufgrund einer Umstrukturierung Ihren Arbeitsplatz verlieren, bezahlt Helvetia Ihren Monatstarif für maximal 12 Monate. Dies sollte genügend Zeit sein, damit Sie wieder auf die Beine kommen.
Wichtig: Eine Versicherung reduziert in der Regel das Kreditrisiko und führt damit zu niedrigeren Zinssätzen.

Für weitere Information konsultieren Sie unsere Gebührenordnung

KREDIT BEANTRAGEN

Hauptsächlich Anleger, die ihr Geld lieber direkt in Privatpersonen oder Unternehmen investieren statt in teure Finanzprodukte, bei denen hauptsächlich die Bank einen schönen Profit macht. Normalerweise gefällt solchen Anlegern auch das Konzept der "Collaborative Consumption" und Crowdlending ist da mitten drin.
Nach wenigen Klicks erhalten Sie ein unverbindliches Angebot für Ihre Kreditanfrage. LEND überprüft anschliessend Ihre spezifische Situation und passt den Kreditbetrag oder den Zinssatz entsprechend an. Dazu benötigen wir die folgenden Informationen und/oder Dokumente.

Für Privatkredite:
  • Ihre persönlichen Angaben
  • Kopie Ihres Passes, ID oder Ausländerausweis
  • Lohnausweise der letzten drei Monate
  • Betreibungsregisterauszug
  • ZEK-Selbstauskunft
Für KMU-Kredite:
  • Handelsregistereintrag der Gesellschaft und Kopie des Passes, des Personalausweises und/oder des Ausländerausweises des Eigentümers
  • Jahresabschlüsse von mindestens zwei Jahren und die neuesten AHV- und Mehrwertsteuerabrechnungen.
  • Eine Kopie des Betreibungsregisterauszugs der Gesellschaft, nicht älter als 1 Monat
Sobald wir alle Ihre Dokumente überprüft haben, werden wir Ihr Kreditprojekt auf unserer Website zur Finanzierung durch unsere Investoren veröffentlichen. Sie erhalten einen Darlehensvertrag, den Sie unterschreiben und zusammen mit einer beglaubigten Kopie Ihres Reisepasses / Ausweises / Ausweises an uns zurücksenden müssen. Wir zahlen dann Ihr Darlehen auf Ihr Schweizer Bankkonto aus. Wenn Sie ein laufendes Darlehen bei einer anderen Bank haben, zahlen wir direkt an diese Bank und überweisen den Restbetrag an Sie.
LEND ordnet jedem Kreditnehmer eine individuelle Bonität zu, die auf den vom Kreditnehmer zur Verfügung gestellten Informationen in Kombination mit Informationen Dritter basiert ("Scoring"). Das Score widerspiegelt die Wahrscheinlichkeit, dass der Kreditnehmer das Darlehen vollständig zurückzahlen wird. Anhand dieses Scores werden die Kreditnehmer für Verbraucher- und KMU-Kredite in die Risikokategorien A, B, C D oder E unterteilt. Jede Risikokategorie stellt eine Bandbreite von Zinssätzen dar, innerhalb derer der Kreditnehmer einen Kredit auf der LEND-Plattform beantragen kann. Innerhalb dieses Zinsbereichs wird das LEND einen konkreten Zinssatz zuweisen, der sich nach Faktoren wie der Laufzeit und der Höhe des Darlehens richtet.

Neben der traditionellen Methodik der Risikoklassifizierung berücksichtigen wir auch einige modernere und innovativere Methoden zur Risikobewertung. Darüber hinaus können sich Kreditnehmer gegen Tod, Invalidität oder Arbeitslosigkeit versichern lassen.
LEND tauscht Informationen mit allen Büros und Informationsanbietern aus, die für eine gründliche Risikoprüfung ("Underwriting") und Budgetberechnung erforderlich sind. In der Regel sind dies die Zentrale für Kreditinformationen (ZEK/IKO), Kreditauskunfteien und Inkassobüros.
LEND geht rigide gegen Betrugsversuche vor, die in jedem Fall in einer Strafanzeige enden. Alle von uns verlangten Dokumente sind überprüfbar.

RÜCKZAHLUNG

Die Ratenzahlungen sind jeweils monatlich zahlbar und werden von uns am Monatsende elektronisch in Rechnung gestellt. Die Rechnung finden Sie in Ihrem Dashboard, wir senden Ihnen die Rechnung aber auch noch per Email zu. Um unregelmässige Zahlungen und kostenpflichtige Mahnungen zu verhindern, raten wir Ihnen einen Dauerauftrag bei Ihrer Bank einzurichten.

Alle Zahlungen sind auf das Abwicklungskonto von LEND (IBAN CH23 0900 0000 6163 9079 1) zu leisten, wo die Zahlungen verwaltet und weitergeleitet werden.
Wenn Sie eine Zahlung nicht fristgerecht leisten, geraten Sie ohne weitere Benachrichtigung automatisch in Verzug. Wir versenden Zahlungserinnerungen wofür wir eine zusätzliche Gebühr berechnen. Eine vollständige Übersicht finden Sie in der Gebührenordnung.

Ausserdem sind wir berechtigt, Ihren Darlehensvertrag zu kündigen, wenn Sie mit Monatsraten in Höhe von mindestens 10% Ihres Darlehensbetrages in Verzug sind. Wir haben die Regeln für den Zahlungsverzug bewusst verschärft, denn es geht um Geld und Vertrauensfragen, die beide um jeden Preis geschützt werden müssen. Wir sind zuversichtlich, dass diese Massnahmen nur in wenigen, vereinzelten Fällen notwendig sein werden.
Ja, Sie können den Rest Ihres Kredits vor Ablauf der vertraglich vereinbarten Kreditlaufzeit zurückzahlen. Bitte konsultieren Sie hierzu unsere Gebührenordnung.

GEBÜHREN

Die Registrierung als Kreditnehmer und die Erstellung eines Kreditprojekts sind kostenlos. Nachdem Ihr Kreditprojekt erfolgreich finanziert wurde, zahlen Sie eine jährliche, Score-basierte Gebühr zwischen 0,55 % und 1,00 % für Privatkredite und zwischen 0,70 % und 1,30 % für Geschäftskredite. Diese Gebühr wird für die gesamte Laufzeit des Darlehens erhoben und von der anfänglichen Darlehensauszahlung abgezogen. So hat beispielsweise ein Privatkredit von CHF 10'000 mit Score B für 36 Monate eine Jahresgebühr von CHF 80, d.h. eine Gesamtgebühr von CHF 80 x 3 Jahre = CHF 240. Die tatsächliche Auszahlung beträgt CHF 10'000 - CHF 240 = CHF 9'760.

Als Kreditnehmer empfehlen wir Ihnen zusätzlich eine Versicherungen, welche die Risiken Arbeitslosigkeit, Tod und Arbeitsunfähigkeit umfasst, bei unserem Partner Helvetia Versicherungen abzuschliessen. Die Versicherungsprämie ist ein Prozentsatz des Monatstarifs und wird als Teil davon in Rechnung gestellt. Wenn Sie z.B. aufgrund einer Umstrukturierung Ihren Arbeitsplatz verlieren, bezahlt Helvetia Ihren Monatstarif für maximal 12 Monate. Dies sollte genügend Zeit sein, damit Sie wieder auf die Beine kommen.
Wichtig: Eine Versicherung reduziert in der Regel das Kreditrisiko und führt damit zu niedrigeren Zinssätzen.

Für weitere Information konsultieren Sie unsere Gebührenordnung

Die folgenden Leistungen sind bei LEND gratis
  • Registrierung und Kontoführung
  • Erstellen, Prüfen und Publizieren eines Kreditprojekts
Ihre Gebühren ziehen wir bei Auszahlung des Kredits direkt vom Kreditbetrag ab. Die Versicherungsprämien stellen wir zusammen mit der Monatsrate in Rechnung.

ANLEGER

DAS WICHTIGSTE

Füllen Sie das Online-Formular aus und bestätigen Sie Ihre Emailadresse. Schliessen Sie dann die Identifikation ab, Sie haben zwei Möglichkeiten:

  1. IDNow - Mit einem Click leiten wir Sie an unseren Partner IDnow weiter, der Sie innert weniger Minuten online identifiziert. Sie brauchen bloss Ihr Smartphone und ein Ausweisdokument; oder
  2. Ausweis und Kontrollzahlung - Laden Sie in Ihrem Dashboard eine Passkopie/ID hoch und machen Sie eine Identifikationszahlung von CHF 5.00 von ihrem Bankkonto. Stimmen die Angaben zur Person bei der Zahlung mit denjenigen der Ausweiskopie überein, sind Sie genügend identifiziert.
Sie wählen die für Sie passenden Kreditprojekte selbst. Zu jedem Kreditprojekt publizieren wir detaillierte Informationen, damit Sie sich ein individuelles Portfolio zusammenstellen können.
Die Bankdaten benötigen wir für die Abwicklung aller Zahlungen. Kommt ein Kredit erfolgreich zustande, überweisen wir das Geld der Anleger auf das Konto des Kreditnehmers. Ebenso überweisen wir die Ratenzahlungen des Kreditnehmers anteilmässig auf das Bankkonto der Anleger.
Als Anleger bezahlen Sie eine jährliche Gebühr von 1.00% ihres Investments. Die Gebühr wird direkt mit den monatlichen Rückzahlungen (Zins und Amortisation) verrechnet. Finanziert ein Anleger CHF 1’000 eines Kredits mit 36 Monaten Laufzeit, so beträgt die jährliche Gebühr CHF 10. Von jeder monatlichen Rückzahlung werden also rund CHF 0.83 abgezogen.

INVESTIEREN UND RISIKEN

LEND ist für das Risikomanagement eine langjährige Partnerschaft mit Intrum Justitia eingegangen. Wir prüfen jeden Kreditnehmer gegen die Datenbanken von Intrum Justitia und berechnen einen individuellen Score basierend auf unserem proprietären Risikomodell. Zur Erhöhung der Qualität unseres Risikoentscheids greifen wir auch auf weitere Drittanbieter und Wirtschaftsauskunfteien zu.

Tiefe Ausfallraten sind unsere oberste Priorität.
Ja. Das Mindestinvestment beträgt 1/20 des jeweiligen Kreditbetrags.
NAR steht für Net Annualised Return und ist eine Kennzahl für die annualisierte Rendite auf dem effektiv investierten Kapital über die Laufzeit eines Investments. Dies bedeutet, dass der NAR die Amortisation Ihres Investments berücksichtigt und den Ertrag am effektiv investierten Kapital misst.

Der NAR basiert auf den erwarteten monatlichen Zahlungen (nach Gebühren) und nimmt an, dass Kapitalrückzahlungen nach der halben Laufzeit reinvestiert werden.
Ja. Sobald Sie Ihr Investment online bestätigt haben, sind Sie gebunden und können nicht mehr zurücktreten.
Nein. Wir verlangen, dass der Kredit vollständig finanziert wird.
LEND administriert und überwacht den gesamten Zahlungsverkehr. Zu diesem Zweck laufen alle Zahlungen über ein Abwicklungskonto bei der Postfinance. Ratenzahlungen von Kreditnehmern werden nach Eingang auf unserem Abwicklungskonto nach der Höhe der jeweiligen Investition auf die Anleger aufgeteilt und an diese ausbezahlt. Sie brauchen sich also nicht um die Rückzahlung zu kümmern, wir erledigen das für Sie.
Ja. LEND hat ein vitales Interesse, die Ausfallrisiken der Kreditprojekte für Anleger gering zu halten. Entsprechend bewerten wir jeden Kreditnehmer und ermitteln einen individuellen Score („Scoring“). Das Scoring ist ein Wahrscheinlichkeitswert für die Rückzahlung des gewünschten Kredits und dient uns dazu, den Kreditnehmer in eine Risikoklasse A, B, C, D oder E einzuteilen. Neu prüfen wir selbständige Personen und teilen sie, nach erfolgreicher Prüfung, in die Anlageklassen S1, S2 und S3. Jede Risikoklasse steht für eine Zinsspanne, innerhalb welcher der Kreditnehmer seinen Kredit übe.r die Plattform beantragen kann.

Die meisten Kreditnehmer sind gegen die Risiken Arbeitslosigkeit, Tod und Erwerbsunfähigkeit versichert (die Kreditprojekte sind entsprechend gekennzeichnet). Anleger müssen sich aber bewusst sein, dass ein Totalausfall des Investments möglich ist. Als Anleger entscheiden Sie eigenverantwortlich über eine Investition. Das Scoring und der Zinssatz sind kein verbindliches Mass für die tatsächliche Zahlungsfähigkeit des Kreditnehmers und LEND macht keine Empfehlung zur Abgabe einer Finanzierungszusage zu den jeweiligen Konditionen.

Für Kreditforderungen bzw. Investments besteht kein Einlegerschutz und LEND oder die Kreditnehmer unterstehen nicht direkt der Aufsicht der Finma. LEND ist jedoch Mitglied der SRO Polyreg und anerkannter Finanzintermediär.
Die meisten Kreditnehmer sind gegen die Risiken Arbeitslosigkeit, Tod und Erwerbsunfähigkeit versichert. Weitere Sicherheiten bestehen jedoch nicht und ein Totalausfall Ihrer Investments ist möglich.
Zugesagtes Kapital: Kreditanträge für die Sie verbindliche Angebote angegeben haben, sich jedoch noch in Finanzierung, in Prüfung oder kurz vor Auszahlung befinden.

Pünktlich: Kredite, deren Zahlungen pünktlich erfolgen.

In Schonfrist: Kredite, deren Zahlungen verspätet sind, jedoch in der 15-tägigen Schonfrist liegen.

Verspätet 15+: Kredite mit Status “Verspätet 15+” haben Zahlungen, die mehr als 15 Tage, jedoch weniger als 31 Tage verspätet sind.

Verspätet 30+: Kredite mit Status“Verspätet 30+” haben Zahlungen, die mehr als 30 Tage, jedoch weniger als 45 Tage verspätet sind.

Inkasso: Kredite mit Status "Inkasso" für die die Switzerlend AG den Inkassoprozess gestartet hat. In der Regel erhalten Kredite den Status "Inkasso", wenn sie 45+ Tage überfällig sind.

Default: Kredite mit Status "Default" haben über einen längeren Zeitraum keine Zahlungen erfahren. In der Regel werden Kredite in den Status “Default” gesetzt, wenn die Zahlung 120+ Tage überfällig ist.

Abgeschrieben: Kredite werden ausgebucht, wenn keine vernünftige Erwartung mehr besteht, dass weitere Zahlungen geleistet werden. Die Ausbuchung erfolgt typischerweise, wenn ein Kredit 150+ Tage überfällig ist.
Wenn Kreditnehmer eine Ratenzahlung nicht fristgerecht am Tag der Fälligkeit begleichen, fallen sie am Folgetag ohne Mahnschreiben oder anderweitige Notifikation automatisch in Verzug. Wir versenden Mahnungen und werden, wo nötig, auch weitergehende Massnahmen einleiten. Wir können auch Verzugszinsen in der Höhe des vereinbarten effektiven Jahreszinses einfordern.

Darüber hinaus sind wir berechtigt, vom Kreditvertrag zurückzutreten und diesen zu beenden, wenn Teilzahlungen in der Höhe von mindestens 10% des Kreditbetrags ausstehend sind. Es ist aber unser oberstes Ziel, einen Kreditnehmer wieder in eine Situation zu bringen, in der er die Monatsraten pünktlich bezahlen kann. Sowohl das vor-rechtliche und auch das rechtliche Inkasso wir von unseren eigenen Spezialisten durchgeführt mit dem übergeordneten Ziel, die beste Lösung für unsere Anleger zu finden.

Als Anleger können Sie jederzeit den Zahlstatus aller Ihrer Anlagen im Dashboard ersehen. Zusätzlich halten wir Sie bei längeren Zahlungsverzögerungen über die Einzelfälle auf dem Laufenden.

Inkasso: Kreditprojekte im Status “Abgeschrieben” sind Kredite für welche Switzerlend AG die Betreibung eingeleitet hat. In der Regel fallen Projekte, die mehr als 45 Tage verspätet in diesen Status.

Default: Kredite mit Status “Default” sind Kreditprojekte für die die Kreditnehmenden über einen ausgedehnten Zeitraum keine Zahlungen geleistet haben. Im Regelfall betrifft dies Kreditprojekte, die mehr als 120 Tage verspätet sind.

Ein Kreditprojekt im Status “Default” erscheint im Dashboard mit Status “Default”.

Abgeschrieben: Ein Kreditprojekt erhält den Status “Abgeschrieben”, wenn keine vernünftige Erwartung mehr besteht, dass weitere Zahlungen geleistet werden können. Eine Abschreibung tritt typischerweise dann ein, wenn ein Kredit 150 Tage oder mehr überfällig ist (d. h. 30 Tage nach Erreichen des Status “Ausfall”) und es keine angemessene Erwartung einer ausreichenden Zahlung gibt, um die Ausbuchung zu verhindern.

Unter bestimmten Umständen können Kredite früher oder später ausgebucht werden. Bitte beachten Sie, dass Kredite, für die Kreditnehmer Konkurs angemeldet haben, aufgrund des Zeitpunkts der Anmeldung des Konkurses früher abgeschrieben werden können.

Die Switzerlend AG kann abgeschriebene Kredite an Dritte verkaufen. Im Falle des Verkaufs eines abgeschriebenen Kredits an einen Dritten oder der Einziehung von Geldern aus einem bereits ausgebuchten Darlehen erhalten die Anleger einen anteiligen Betrag des Veräusserungserlöses bzw. des Einziehungsbetrages abzüglich etwaiger Gebühren. In der Regel sind Wiedereinziehungen von zuvor ausgebuchten Krediten selten.

Ein Kredit, der abgeschrieben wurde, wird als “Abgeschrieben” angezeigt und der verbleibende Restbetrag des Kredits wird von Ihrem ausstehenden Kapital abgezogen.

Als Anleger sollten Sie Ihre Gesamtinvestitionssumme auf möglichst viele verschiedene Kreditprojekte verteilen und sich so ein gut diversifiziertes Portfolio zusammenstellen.

Die Zahlungsausfälle liegen im Schweizer Privatkreditmarkt mit 1-2% tief. Ein Totalverlust Ihrer Investments kann aber nicht ausgeschlossen werden.
Es ist uns wichtig, dass unsere Investoren KEIN Gegenparteirisiko für LEND tragen müssen. Das Worst-Case-Szenario einer Auflösung von LEND haben wir mehrfach modelliert und daraus folgende Konsequenz gezogen:

Im Rahmen der mit Intrum Justitia eingegangenen Partnerschaft für Risikoprüfung, Daten- und Prozessmanagement übernimmt Intrum Justitia im Extremfall die Bewirtschaftung und Abwicklung der laufenden Kredite bis zum Ende deren individuellen Laufzeit, entweder selber oder in einer noch zu schaffenden Auffanggesellschaft.

Darüber hinaus ist folgendes wichtig zu verstehen: Investoren kaufen bei einem Investment die Forderung von LEND aus dem Kreditvertrag, die mittels Abtretungsvertrag an den Investor übertragen wird. Grundsätzlich hat ein Investor also auch ein selbständiges Forderungsrecht gegenüber einem Kreditnehmer, das eigenständig eingetrieben werden werden könnte. Dies ist natürlich nicht das Ziel und solange die Verwaltung durch LEND oder Intrum Justitia erfolgt, vertraglich ausgeschlossen.

GEBÜHREN

Als Anleger bezahlen Sie eine jährliche Gebühr von 1.00% ihres Investments. Die Gebühr wird direkt mit den monatlichen Rückzahlungen (Zins und Amortisation) verrechnet. Finanziert ein Anleger CHF 1’000 eines Kredits mit 36 Monaten Laufzeit, so beträgt die jährliche Gebühr CHF 10. Von jeder monatlichen Rückzahlung werden also rund CHF 0.83 abgezogen.

Die folgenden Leistungen sind bei LEND gratis
  • Registrierung und Kontoführung
  • Erstellen, Prüfen und Publizieren eines Kreditprojekts
Die Gebühren für Anleger werden direkt von den monatlichen Ratenzahlungen abgezogen.