Neue Risikoklassen bei LEND - breiteres Kredit-Anlage Angebot

Neue Risikoklassen bei LEND - breiteres Kredit-Anlage Angebot

Mehrere LEND-Risikoklassen

Ein breiteres Angebot an Risikoklassen - so lautete ein vielgenannter Wunsch unserer Investoren. Wir sind diesem Bedürfnis nachgegangen, haben unser Risikomodell erweitert und unsere Datenbank damit neu beurteilt. Dabei herausgekommen sind zwei neue Scores, welche unseren Investoren nun zusätzlich zur Verfügung stehen und die Investition in Kreditprojekte noch attraktiver machen.

Dank der Rückmeldungen und Anregungen vieler Geld-Anleger können wir unser Angebot und unsere Dienstleistung stetig und zielgerichtet weiterentwickeln. Wir schätzen den regen Austausch sehr und ermuntern Sie, sich auch in Zukunft bei uns einzubringen. Das entspricht einer der Grundideen von ’Peer-to-Peer’ – dass man sich zusammen weiterbringt.

Als Crowdlender bleiben die Risikoprüfung und das Underwriting der Kern unserer Dienstleistungserbringung. Neue Risikoklassen sollen nur angeboten werden, wenn diese unseren Anforderungen an Qualität und Sicherheit Rechnung tragen. Nach eingehender Analyse können wir folgende neue Scores anbieten:

Neuer LEND Score A+

Externe - als auch interne - Erfahrungswerte besagen, dass Kreditnehmer mit Eigenheim eine tiefere Ausfallwahrscheinlichkeit verzeichnen als solche, ohne. Intuitiv ist dies auch nachvollziehbar, steht doch hinter einem Eigenheimbesitzer Substanzwert in Form seiner Immobilie. Zudem zeichnen sich Eigenheimbesitzer mehrheitlich durch eine stabile Lebenssituation aus. Hat der Kreditnehmer für den Erwerb des Eigenheims eine Hypothek aufgenommen, musste er der Tragbarkeitsprüfung eines Hypothekarinstitutes genügen, was ein weiteres Qualitätsmerkmal ist. Immobilien zu besitzen qualifiziert den Kreditnehmer jedoch nicht automatisch für einen A+ Score bei LEND. Ein A+ bekommen nur Kreditnehmer, welche sich für einen A Score qualifizieren und szusätzlich über substantielle, nicht aggressiv-belehnte Immobilienwerte verfügen.

Neuer LEND Score D1

Durch unseren mehrstufigen und rigiden Underwriting-Prozess, welchen wir zusammen mit unserer Partnerin Intrum Justitia unter Einbezug von Big Data und mittels statistischen Modellen durchführen, haben wir bis dato ca. 85% aller Kreditanträge abgelehnt. Gleichzeitig haben mehrere Investoren ihren Wunsch geäussert, ein grösseres Angebot an höher verzinslichen Kreditprojekten zu sehen. Diesem Wunsch und unseren konservativen Anforderungen entsprechend bieten wir neu das Segment D1, eine Untergruppe des D Segmentes an. Von den Kreditnehmern, welche in die D Klasse fallen, sollen die Besten unter dem Score D1 zur Finanzierung auf unserer Plattform angeboten werden. Neben den harten Faktoren zählt auch hier immer die Gesamtbetrachtung eines Kreditnehmers.

Andy Siemers
Founder

DIESEN BEITRAG TEILEN