Unsere meistgelesenen Artikel zum Thema Crowdlending in 2020

Unsere meistgelesenen Artikel zum Thema Crowdlending in 2020

Unsere Top Blog Posts aus 2020

Ein turbulentes Jahr geht dem Ende entgegen. Wir haben zurückgeschaut und eine Liste mit unseren meistgelesenen Artikeln des Jahres zusammengestellt. Wofür interessierten sich unsere Leser im Bereich Crowdlending, alternative Kreditformen und Investment?

Corona und die Notkredite waren ein dominierendes Thema. Auch wir hatten einige Male in unseren Newslettern und im Blog darüber geschrieben, dass die Pandemie keinen Einfluss auf unsere Kreditprojekte und Rendite hatte. Wir haben möglichst transparent unsere Zahlen vorgelegt und das Vertrauen in das Crowdlending Modell gestärkt. Unsere Anleger investieren weiter auch in KMU-Kredite, die Kreditvergabe läuft mit zusätzlichen Sicherheiten wie zuvor. So sind wir froh, dass es das Thema Corona nicht in die Top 5 geschafft hat und wir, zumindest für dieses Jahr, kein Wort mehr dazu verlieren müssen.

Platz 1: Steuern sparen

Wer sich über LEND bereits einen günstigen Kredit gesichert hat, der ist ein schlauer Fuchs. Und als solcher will er noch mehr sparen. Die aus Privatkrediten anfallenden Schulden lassen sich von der Steuer absetzen. Mehr dazu erfahren Sie in diesen beiden Artikeln:
Kreditzinsen steuerlich berücksichtigen – so funktioniert's!
Steuererklärung: Zinskosten abziehen nicht vergessen

Platz 2: LEND ist seriös

Auch 5 Jahre nach unserer Gründung ist ein Onlinekredit von Privat zu Privat für viele noch etwas Neues. Immer mehr Schweizer erfahren vom Thema Crowdlending und wollen sich informieren. Daher sind wir immer transparent. Schon 2017 haben wir die Fragen unserer Nutzer in diesem Artikel aufgegriffen. Seit 2020 stellen wir als erste Crowdlending Plattform von LoanClear unabhängig zertifizierte, standardisierte statistische Daten zu unserem Portfolio online.
Hier geht's zum Blogbeitrag: Google-User fragen: Ist lend.ch seriös?

Platz 3: Autokredit

Wofür braucht man einen Kredit? Immer noch ist die Antwort oft: für ein neues Auto. Der Motorwagen bleibt sicher auch in Zukunft ein Kreditgrund. Zumal die Elektromobilität gerade erst begonnen hat. Ob ein Leasingwagen vom Händler oder ein Autokredit die bessere Wahl ist, dazu haben wir in diesem Blogartikel geschrieben: Autokredit versus Autoleasing – wo liegen die Vor- und Nachteile

Platz 4: Finanzen

Gerade erst wieder ein Thema auf Blick: Gute Vorsätze umsetzen und die eigenen Finanzen aufräumen. Erst wer einen guten Überblick über seine Finanzen hat, der kann auch anfangen zu sparen. Regelmässige Ausgaben für Versicherungen, Kredite, Handy usw. sind Grundausgaben, bei denen man am Jahresende prüfen sollte, ob es nicht günstigere Angebote gibt. So kann zum Beispiel ein teurer laufender Kredit refinanziert werden. In welchem Verhältnis Fixkosten, alltägliche Ausgaben und Sparbetrag liegen sollten, erfahren Sie hier: Die 50-30-20-Regel - So behalten Sie Ihre Finanzen im Griff

Platz 5: Kreditausfallversicherung

Gerade in unsicheren Zeiten ist die Ausfallsicherheit eines Kredits ein Fokus. Wir bieten jedem Kreditnehmer die Möglichkeit, eine Kreditausfallversicherung geben Arbeitslosigkeit, Tod und Erwerbsunfähigkeit abzuschliessen. Warum das sinnvoll ist, erfahren Sie hier: Kreditausfallversicherung - Brauche ich das?

Der Aufsteiger unter den Blogartikeln war dieses Jahr unser Beitrag zu Darlehen von Familienmitgliedern und Freunden. Wenn Ihre Gedanken beim Stichwort Kredit Ende 2021 so verlaufen: Bank (teurer Kredit), Familie (emotionaler Kredit), LEND (günstiger Kredit), dann sind wir zufrieden.

Wir freuen uns auf ein Jahr 2021 mit vielen neuen Themen. Es ist einiges geplant im neuen Jahr. Wir halten Sie wie immer in unseren Newslettern und im Blog auf dem Laufenden.

Bleiben Sie gesund.

Florian Kübler
Founder

DIESEN BEITRAG TEILEN