Private Equity Investitionen in Marketplace Lending nehmen zu

Private Equity Investitionen in Marketplace Lending nehmen zu

Private Equity Investitionen in Marketplace Lending nehmen zu

Wie in so vielen Bereichen sind uns auch im Marketplace Lending die USA einiges voraus. Private Equity Investitionen in den Marketplace Lending Sektor, auch P2P Lending Sektor genannt, nehmen in den Staaten stark zu.

Gemäss Pitchbook wurden bis August 2017 $2.5 Mia. in den Online Lending Sektor investiert, was bereits mehr als das Gesamtvolumen von $2.3 Mia. von 2016 ist. Die Grössen der einzelnen Finanzierungen lassen auch aufhorchen. Beispielsweise hat Upgrade in ihrer Series A Finanzierung einen Betrag von $60 Mio. aufgenommen, was der bisher grössten Series A Finanzierung, welche ein US Fintech je aufgenommen hat, entspricht. Hier ein Auszug von interessanten Deals in 2017:

  1. SoFi hat $500 Mio. aufgenommen, Lead Investor Silver Lake

  2. Kabbage hat $250 Mio. aufgenommen, Lead Investor Soft Bank

  3. Bread hat $126 Mio. aufgenommen, Lead Investor Menlo Ventures

  4. Funding Circle hat $100 Mio. aufgenommen, Lead Investor Accel Partners

  5. Upgrade hat $60 Mio. aufgenommen

Auch die Investment Bank Goldman Sachs gab ein Update zu ihren P2P-Lending Aktivitäten. Bei der diesjährigen Financial Services Konferenz gab Goldman bekannt, dass ihre Online Lending Aktivitäten und Initiativen der grösste Umsatztreiber über die nächsten drei Jahre sein wird. Bis 2020 erwartet Goldman mehr als $2 Mia. an Net Revenues mit Online Consumer Lending zu generieren, mehr als mit jedem anderen Geschäftsbereich der Investment Bank. Zusätzlich zu ihrer US Lending Platform marcus.com ist die Investment Bank jetzt auch in der UK aktiv geworden mit einer Investition von £100 Mio. in den englischen Consumer Lender Neyber.

Im Verhältnis zum angelsächsischen Raum sind in Kontinentaleuropa die Investitions-Aktivitäten von institutionellen Kunden noch relativ verhalten. Ein interessanter, möglicherweise sogar wegweisender Deal ist die Beteiligung des niederländischen Versicherers Aegon am deutschen Consumer Lender auxmoney. Aegon beteiligte sich mit €15 Mio. an auxmoney’s Finanzierungsrunde. Gleichzeitig gab der Versicherer bekannt, über die nächsten drei Jahre über €1.5 Mia. über den deutschen Kreditvermittler zu verleihen.

Auch bei LEND verzeichnen wir im Hinblick auf die Geldanlage ein steigende Interesse von institutioneller Seite. Von den Summen, welche im angelsächsischen Raum oder bei auxmoney vereinbart wurden, sind wir jedoch noch weit entfernt. Wir bleiben dran.

Quellen:

http://www.manager-magazin.de

http://www.altfi.com

https://pitchbook.com

https://qz.com

Claudio Schneider
Partner

DIESEN BEITRAG TEILEN